Event Information:

  • 13. 08. 18

    Über Leben in Demmin

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    (Dok. Film, Deutschland 2018, Regie: Martin Farkas)
    Film bei Kosegarten

    „Das Vergangene ist nicht tot, es ist nicht einmal vergangen“ (W. Faulkner). Im Frühjahr 1945 ist der Zweite Weltkrieg auch für die Bewohner von Demmin im Norden Pommerns, verloren. Doch auch der irrwitzige Widerstand gibt nicht auf nicht, darauf wird die Stadt zur Plünderung durch die sowjetische Armee freigegeben - drei Tage lang… Männer werden getötet, Frauen vergewaltigt. Was folgt, ist der vermutlich größte Massenselbstmord der deutschen Geschichte. Wie ist damit umzugehen? Es ist Teil der Geschichte, die in der DDR verschwiegen wurde. Bis heute hat eine Aufarbeitung nicht stattgefunden. Tief gespalten sind heute Jung und Alt in Demmin, und völlig uneins darüber, wie man mit der Vergangenheit umzugehen hat. Martin Farkas zeigt eine Stadt, die mit ihrer Geschichte alleingelassen wurde. Und er zeigt, wie stark die Gegenwart mit der Vergangenheit verbunden ist. (epd Film)