Event Information:

  • 08. 06. 18

    Nur der Himmel blieb derselbe

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Ostpreußens Hungerkinder erzählen vom Überleben
    Dr. Christopher Spatz (Hamburg) liest aus seinem gleichnamigen Buch

    Eine der größten humanitären Katastrophen nach dem Zweiten Weltkrieg spielte sich von 1945 bis 1948 im nördlichen Ostpreußen, in Königsberg und der weiteren Umgebung, ab. Über 100 000 Menschen starben an Seuchen und Unterernährung. Die Übriggebliebenen waren oft Kinder. Ohne Eltern, ohne Familie, ohne ein Zuhause waren sie ganz auf sich gestellt. Manche landeten in sowjetischen Heimen, andere flohen auf eigene Faust nach Litauen, um ihr Leben zu retten. 1947/48 wurden auch zahlreiche ostpreußische Waisenkinder im Kinderkurheim Wiek aufgenommen. Von der Tragödie dieser Kinder nahm die Welt jahrzehntelang nahezu keine Notiz.
    Christopher Spatz rekonstruiert das Leben der damaligen Bettelkinder und lässt die Betroffenen selbst zu Wort kommen. Ihre Erinnerungen sind ein erschütterndes Dokument. Die Geschichte der ostpreußischen Hungerkinder bietet berührende Einblicke in ein uns heute fernes, doch so nahes Land. Es sind Blicke in die Seelen seiner letzten Kinder.