• 28. 06. 19

    Schiffswracks – auf der Spurensuche vor Rügen und Hiddensee

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Vortrag und Gespräch
    Dr. Thomas Förster – Deutsches Meeresmuseum Stralsund

  • 01. 07. 19

    Der Muslim und die Jüdin

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Autorenlesung und Gespräch
    Wie ein arabischer Arzt in Berlin Juden vor den Nazis rettete
    Lesung mit Ronen Steinke
    Dieses Buch wirft ein Licht auf eine fast vergessene Welt, das alte arabische Berlin der Weimarer Zeit, das gebildet, fortschrittlich und in weiten Teilen alles andere als judenfeindlich war. Einige Araber in Deutschland stellten sich in den Dienst des NS-Regimes. Aber eine nicht unbedeutende Gruppe – und von ihr handelt diese Geschichte – bildete einen Teil des deutschen Widerstands gegen den NS-Terror.

  • 04. 07. 19

    Wahrheit, Lügen oder einfach vergessen?

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Vortrag und Gespräch
    Geschichte und geschichtliche Fakten als neue Herausforderung
    Dr. habil. Katharina Kunter (Frankfurt/M.)

  • 10. 07. 19

    Arkona 1168 oder 1169 – Die dänische Sicht auf die Dinge

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Dr. Fred Ruchhöft (Leiter der archäologischen Ausgrabungen auf Arkona) spricht zur Eroberung Arkonas und zur Christianisierung Rügen vor 850 (851) Jahren.

  • 13. 07. 19

    Trost aus einer anderen Welt? – Eine hinduistische Perspektive

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Vortrag und Gespräch - Religion und Film
    Mit Filmbeispielen aus dem Indischen Kino
    Nicole Irene Karimi, Religionswissenschaftlerin - Münster

  • 17. 07. 19

    Haltung in einer Welt ohne Halt? – Eine islamische Perspektive

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Vortrag und Gespräch
    Prof. Dr. Milad Karimi – Zentrum für Islamische Theologie an der Universität Münster

  • 24. 07. 19

    Geisterkinder – Fünf Geschwister in Himmlers Sippenhaft

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Autorenlesung zum 75. Jahrestag des 20. Juli 1944
    Valerie Riedesel Freifrau zu Eisenbach liest aus ihrem gleichnamigen Buch

    20. Juli 1944: In Paris läuft der Umsturz nach Plan, doch mit dem Scheitern des Stauffenberg-Attentats bricht der Widerstand zusammen. Wenige Tage später wird Cäsar von Hofacker, Anführer der Pariser Verschwörer, verhaftet. Seine Frau Lotte und die beiden ältesten Kinder werden von der Gestapo abgeholt und in "Sippenhaft" genommen. Die drei Jüngsten, darunter auch Anna-Luise, werden in ein Kinderheim verschleppt. Niemand soll wissen, wer sie sind. Es sind die „Geisterkinder“. Basierend auf den Tagebüchern ihrer Mutter Anna-Luise erzählt Valerie Riedesel die bewegende Geschichte ihrer Familie.

  • 27. 07. 19

    Peter Holtz – Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Autorenlesung
    Ingo Schulze liest aus seinem gleichnamigen Buch

    „Ein Simplicissimus Teutsch unserer Gegenwart. Ein lächerlich humanistischer Held, ein zutiefst humaner Roman.“ (Die Welt)
    „Der Autor Ingo Schulze hat einen Weg gefunden, nicht dokumentarisch die Zeitgeschichte aufzuarbeiten, sondern auf ungewohnte Weise neu auf sie zu blicken.“ (Deutschlandfunk)
    „Bewundernswerte Leichtigkeit und Präzision bis zur letzten Seite (und) große Kunst“ (FAZ)

  • 01. 08. 19

    Das Geräusch einer Schnecke beim Essen

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Hörspiellesung nach dem Roman von Elisabeth Tova Bailey mit der Schauspielerin Dorothea Baltzer (Stuttgart)

    Durch eine schwere Krankheit ist die Journalistin Elisabeth Bailey ans Bett gefesselt. Als sie von einer Freundin eine Topfpflanze geschenkt bekommt, unter deren Blättern eine Schnecke sitzt, beginnt sie diese zu beobachten und kommt aus dem Staunen sondern taucht in eine Welt der Langsamkeit. Sie schreibt ein Buch über diese besondere Freundschaft, die Geschichte von einer fast bewegungslosen Frau und dem langsamen, winzigen Tier an ihrer Seite...
    „So klug wie zauberhaft“ (DIE ZEIT)
    „Ein betörendes Buch übers Innehalten und über die Schönheit achtsamen Wahrnehmens.“ (Deutschlandfunk Kultur)

  • 06. 08. 19

    Felix und Felika

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Autorenlesung
    Hans Joachim Schädlich liest aus seinem gleichnamigen Buch. (Erich-Loest-Preis 2019)

    Ein tätlicher Angriff eines Antisemiten zwingt den deutsch-jüdischen Maler Felix Nussbaum, die Villa Massimo in Rom zu verlassen. Die Rückkehr nach Deutschland ist ihm und seiner Lebensgefährtin, der polnisch-jüdischen Malerin Felika Platek, unmöglich. Es ist der Beginn einer vergeblichen Flucht durch halb Europa. In unvergesslichen Momentbildern und extremer Verdichtung setzt Hans Joachim Schädlich dem jüdischen Künstlerpaar ein literarisches Denkmal.
    „Jeder Satz trifft wie ein kleiner Stich. In Hans Joachim Schädlichs Prosa -so zurückgenommen, lakonisch und sachlich wie Regieanweisungen - wird das 20. Jahrhundert entschlüsselt.“ (Süddeutsche Zeitung)
    „So vermag nur ein Autor zu schreiben, der bei jedem seiner Worte weiß, was ihm wichtig ist und was nicht.“ (FAZ)

  • 13. 08. 19

    „…ist dem Staatlichem Kunsthandel zuzuleiten“. – Privater Kunstbesitz in der DDR zwischen Planwirtschaft und staatlich organisierten Raub

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Vortrag und Gespräch
    Dr. Uwe Hartmann (Deutschen Zentrum Kulturgutverluste)
    spricht über ein kaum erforschtes Thema jüngster Geschichte

  • 21. 08. 19

    Religion – Macht – Frieden

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    „Wie können christliche Kirchen friedensstiftend und versöhnend wirken? Beispiele aus der Geschichte und Gegenwart“
    Dr. Marie Anne Subklew, Wissenschaftliche Geschäftsführerin Arbeitsstelle Theologie der Friedenskirchen an der Universität Hamburg

  • 26. 08. 19

    Krise in der Türkei, Kriege im Nahen Osten. – Besteht Aussicht auf Neues?

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Vortrag und Gespräch
    Dr. Rainer Hermann, Islamwissenschaftler
    Leitender Redakteur für den Nahen Osten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

  • 29. 08. 19

    Der Westen im Osten

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Vortrag und Gespräch – 30. Jahre Friedliche Revolution
    „30 Jahre Friedliche Revolution, Gorbatschow, Demokratisierung und Selbstbestimmung - was ist geblieben?“
    Stefan Hilsberg (Berlin),Gründungsmitglied der Sozialdemokratischen Partei der DDR (SDP), Mitglied des Bundestages 1990–2009, Parlamentarischer Staatssekretär 2000–2002

  • 03. 09. 19

    Arndt als Protestant – Stationen seines Glaubens

    20.00Kosegartenhaus Altenkirchen

    Zum 250. Geburtstag von Ernst Moritz Arndt
    Dr. Irmfried Garbe – Greifswald